Psychoanalyse und Beichte

Zoom
Psychoanalyse und Beichte
DDr. Torelló, selbst Priester und Psychiater, zeigt in diesem Buch die Grenzen zwischen psychotherapeutischem und priesterlichem Wirken auf.
Hardcover , 164 Seiten
ISBN: 978-3-900538-82-8
Sofort lieferbar.

Erschienen: 2005

Preis: € 17,60  zuzügl. Versandkosten

DDr. Torelló, selbst Priester und Psychiater, zeigt in diesem Buch die Grenzen zwischen psychotherapeutischem und priesterlichem Wirken auf. 
Mit gläubigem Herzen durchleuchtet er kritisch die Seelenheilkunde. Couch und Beichtstuhl sind verschiedene Welten und daher exakt zu trennen: zum Wohle der Medizin und zum Wohl der Theologie. 
Für Psychiater, Beichtväter, gebildete Gläubige und alle die sich dieser Thematik annähern wollen.

1. Teil: Die Kranken des Technischen Zeitalters
Kapitel 1: Das menschliche Versagen der Technologischen Natur
1.1. Mythos und Entäuschung der Naturwissenschaft
1.2. Wo man der Philosophie nicht entgeht
1.3. Die Revolution des Irrationalen und die Wiederentdeckung des Menschen

Kapitel 2. Krankheit und Geistesleben
2.1. "Moralische" Krankheiten. Psychosomatische Erkrankungen
2.2. Ulkusleidende und Hypertoniker
2.3. Der ganze Mensch muß geheilt werden

2. Teil
Kapitel 3: Freud`s Psychoanalyse
3.1. Instinktiver Konflikt und Philosophie
3.2. Die moralische Instanz

Kapitel 4: Die Weiterentwicklung der Psychoanalyse
4.1. Adler: Gemeinschaftssinn, Wille zur Macht und Minderwertigkeitsgefühl
4.2. C.G. Jung: Die unbewußte religiöse Berufung des Menschen
4.3. Die amerikanischen "Sezessionisten" der Psychoanalyse

Kapitel 5: Weitere psychoterapeutische Schulen der Gegenwart
5.1. Rudolf Allers: Anti-Freud und Spiritualist
5.2. Fritz Künkel: Dialektik der Egozentrik
5.3. Neue Wege der Psychoanalyse in Amerika

Kapitel 6: Die jüngsten europäischen Richtungen:
"Antropologische Schule".
Frankls Existenzanalyse und Logotherapie.
Daseinsanalyse von Médard Boss

Kapitel 7: Die psychologischen Heilmethoden:
Zusmmenfassung

3. Teil: Sünder, Neurotiker und Heilige
Kapitel 8: Die Vorausetzungen für die Sünde

Kapitel 9: Sünde und Neurose
9.1. Wie kommt es zur Neurose
9.2. Neurotiker und Nervöse
9.3. Neurose und Heilung
9.4. Die falsche Spiritualität mancher Neurotiker

Kapitel 10: Zur Unterscheidung von Neurose, Nervosität und Emotivität

4. Teil: Schlussfolgerungen

Kapitel 11: Beichte und Psychotherapie

Kapitel 12: der "Übermensch" braucht Führung

Dieses Buch ist die erste erweiterte Übersetzung der italienischen Ausgabe von Psicanalisi e Confessione.
Mit Druckerlaubnis des Erzbischöflichen Ordinariates Wien